Drucken
Zugriffe: 422
Beliebiger Style Transfer mit Style-Attentional Networks
AI Atelier Demo erzeugt aus eigenen Fotos interessante Gemälde.

Mit der AI Atelier Demo entsteht ganz schnell ein Kunstwerk im Stil von Munch, Klimt oder van Gogh. Man lädt erst ein Foto des gewünschten Motivs hoch und dann eine Vorlage für den gewünschten Malstil. Die künstliche Intelligenz, die im Hintergrund die Ergebnisse dieser Webseite austüftelt, errechnet aus Beidem dann eine Bilddatei, die aussieht wie ein Gemälde des Fotomotivs. Mit einem Klick erscheint ein Porträt der eigenen Katze, das aussieht, als sei es auf der Staffelei von Claude Monet entstanden.

Zum schnellen Ausprobieren liefert die Webseite einige Fotomotive mit. Als Stilvorlagen findet man unter anderem klassische Werke des Impressionismus, einen Druck von Katsushika Hokusai sowie ein Aquarell und eine Comic-Zeichnung. Wer mit eigenen Motiven und selbstgewählten Stilen experimentieren möchte, kann für beides Dateien hochladen. Beim Ergebnis lässt sich über die Schaltflächen „Style up“ und „Style down“ noch nachjustieren, wie sehr der gewählte Stil im generierten Bild dominiert und das Motiv verfremdet. Passt alles, kann man die fertige Datei im PNG-Format herunterladen.

Dass eine KI sich als Kunstmaler betätigt, ist nicht neu. Das Schöne an AI Atelier Demo ist zum einen die simple Funktionsweise, zum anderen die Möglichkeit, ein wenig über den technischen Hintergrund zu lernen. Die beiden koreanischen Computerwissenschaftler Dae Young Park und Kwang Hee Lee, die das sogenannte „Style-Attentional Network“ hinter der Seite programmiert haben, erklären dessen Arbeitsweise in dem neun Seiten langen PDF „Arbitrary Style Transfer with Style-Attentional Networks“, das über den E-Print Service der US-amerikanischen Cornell University zugänglich ist. (c't 17/2019, Heise Web-Tipps, KI-malt, dwi)

New-Style-Transfer: Demo

arxiv.org/abs/1812.02342
Anmelden